WurzelKraft


WurzelKraft - omnimolekulare Vielfalt aus über 100 Pflanzen

Die grenzenlose Vielfalt der Natur erleben

Die WurzelKraft punktet durch hochwertige Zutaten aus kontrolliertem ökologischem Anbau und begeistert durch ein einzigartiges Geschmackserlebnis. Die neue Mischung verleiht der WurzelKraft eine einzigartig harmonische Note.

 

Wurzelkraft ist das omnimolekulare[1] Lebensmittel, bestehend aus über 100 Pflanzen. Es enthält wohl abgestimmt, alle wichtigen Nähr- und Wirkstoffe wie basenbildende Mineralstoffe, Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe, essenzielle Aminosäuren und andere Elemente  in optimaler Bioverfügbarkeit, aus denen unser Organismus besteht und welche er für seine optimale Funktion benötigt.

 

"Jede Pflanze für sich alleine ist gut, aber "einseitig". Jede Pflanze enthält "nur" das Typische ihrer Art. Der Erfolg der Wurzelkraft liegt in der sinnvollen Kombination der über 100 enthaltenen Pflanzen."[2]

 

Mineralstoffe in genügender Menge sind erforderlich, dass der Körper anfallende Säuren neutralisieren und ausscheiden kann. Gesundheit und Erfolg braucht alle Vitalstoffe. Essentiell ist die zusätzliche Versorgung mit basenbildenden Mineralstoffen bei Kopfarbeit, bei Heranwachsenden, Sportlern,  während der Schwangerschaft, in den Wechseljahren und bei älteren Menschen. 

 

WurzelKraft ist pur ein Genuss. Dabei ist jeder Löffel so wertvoll wie ein kleiner Salat. Dem Einsatz von WurzelKraft in der kreativen Küche sind kaum Grenzen gesetzt. Ob in MorgenStund, TischleinDeckDich, Saft, Smoothie, zum Obstsalat oder im Salatdressing  geschmacklich passt WurzelKraft zu herzhaften, aber auch zu süssen Speisen. 

 

Produktvorteil:

  • Omnimolekular = allumfassend versorgt. Vielfalt aus über 100 erlesenen Pflanzen.
  • Optimale Bioverfügbarkeit, vom Körper bestens resorbierbar.
  • Sehr vitalstoffreich und basenüberschüssig.
  • Unterstützt die Regulierung des Säure-Basen-Haushalt.
  • Fördert die Säureausscheidung über Nieren und Darm.
  • Die Zutaten werden sorgsam getrocknet und gemahlen.
  • Ausgangsprodukte werden nicht durch chemische Verarbeitung, Erhitzung usw. extrahiert.
  • Ohne Zusatzstoffe.
  • Gluten- und laktosefrei. Für Vegetarier geeignet.
  • Ohne Zuckerzusatz (enthält von Natur aus Zucker).
  • In der kreativen modernen Küche vielseitig einsetzbar und bereichernd.

[1] Der Begriff der Omnimolekularität wurde geprägt von Dr. h.c. Peter Jentschura und Joseph Lohkämper, welche intensiv im Bereich Stoffwechsel, Säure-Basen-Haushalt und Ernährung forschen. Omnimolekular bedeutet in etwa so viel wie "alles enthaltend" und steht dafür ein, dass die Produkte alle für den Menschen essentiellen Nähr- und Wirkstoffe enthalten. Somit ist der Körper mit allem wohl abgestimmt versorgt.

 

[2] Zitat aus einem Fachvortrag von Dr. h.c. Peter Jentschura in Pfäffikon (SZ) im November 2017


Zubereitung:

Wurzelkraft ist pur ein Genuss. Sie schmeckt jedoch auch hervorragend als Bereicherung fast aller Gerich-te. Lassen sie ihrer Kreativität freien Lauf. Besonders bietet sich WurzelKraft für die kalte Küche an, da da-bei sichergestellt ist, dass die wertvollen Inhaltsstoffe nicht zerstört werden.

 

Beachten in der warmen Küche:

Damit Vitamine, Enzyme, Aminosäuren und andere Vitalstoffe der WurzelKraft nicht zu Schaden kommen, sollte sie nicht über die normale Esstemperatur, d. h. 45° C, erhitzt werden.

 

Anwendung:

Mit 1-2 Teelöffel WurzelKraft pro Tag beginnen und in-nerhalb einiger Tage auf 2 x 3 Teelöffel pro Tag oder beliebig mehr steigern. Über den Tag 1 - 1 1/2 Liter Stilles Wasser trinken und dazu auch gerne den 7x7 Kräutertee.

 

Wertvolle Bitterstoffe

Leider kommen die für unseren Organismus wertvol-len Bitterstoffe in den modern angebauten pflanzlichen Lebensmittel und auch aufgrund unserer Ernährungs-gewohnheiten nur noch in sehr kleinen Dosen vor. Auch diesem Umstand trägt WurzelKraft Rechnung in dem es wertvolle pflanzliche Bitterstoffe enthält wie: Tausendgüldenkraut, Löwenzahnkraut, Rosmarin-blätter, Dillspitzen, Artischockenkraut und Schafgar-benkraut.

 

Zutaten:

Früchte 25,8 % (Apfel*, Mango*, Ananas*, Heidel-beeren*, Acerolakirschen*, Orangen*, Preiselbeeren*, Brombeeren*, Aprikosen*, Orangenschalen*, Cran-berries*, Zitronenschalen*), Blütenpollen* 17 %, Kür-biskerne*, Lupinen*, Sonnenblumenkerne*, Erdman-deln*, Süße Mandeln*, Kräuter 4,8 % (Süßholzwurzel*, Löwenzahnkraut*, Hopfenblüten*, Buchweizenkraut*, Galgantwurzel*, Bärlauchkraut*, Brennnesselblätter*, Flohsamen*, Liebstöckelblätter*, Rosmarinblätter*, Thymian*, Ysopkraut*, Estragonblätter*, Eukalyptus-blätter*, Melissenblätter*, Schachtelhalmkraut*, Schafgarbenkraut*, Weinblätter grün*, Artischocken-kraut*, Basilikum*, Bohnenkraut*, Brunnenkresse*, Dillspitzen*, Zitronenverbenenblätter*, Holunder-blüten*, Johannisbeerblätter*, Lavendelblüten*, Lindenblätter*, Lindenblüten silber*, Lungenkraut*, Melissenkraut*, Orangenblätter*, Quendelkraut*, Brennnesselkraut*, Brombeerblätter*, Erdbeerblätter*, Himbeerblätter*, Kapuzinerkressekraut*, Lemongras*, Maishaare*, Majoran*, Rosenblütenblätter rosa*, Sellerieblätter*, Tausendgüldenkraut*, Kerbelblätter*), Gemüse 2,8 % (Rote Bete*, Kohlblätter*, Linsen rot*, Karotten*, Rettich schwarz*, Zucchini*, Spargel*, Kichererbsen*, Bohnen*, Brokkoli*, Meerrettich-wurzel*, Spinat*, Zwiebeln*), Buchweizen*, Hirse*, Walnüsse*, Gewürze*, Topinambur*, Amarant*, Hage-butten*, Dillfrüchte*, Granatapfelkerne*, Pistazien*

* Zutat aus ökologischem/biologischem Anbau (DE-ÖKO-064)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ergiebigkeit *)

      60 g = 1 Woche

    150 g = 2 Wochen

    300 g = 4.5 Wochen

    600 g = 9 Wochen

  1650 g = 24 Wochen

*) Bei der Einnahme von 3 Teelöffel pro Tag


Omnimolekulare „Vielfalt“ an Vitalstoffen

WurzelKraft – das 100-Pflanzen-Lebensmittel – punktet mit der einzigartigen, omnimolekularen „Vielfalt“ an Vitalstoffen! WurzelKraft versorgt den Organismus mit dem breiten Spektrum pflanzlicher Vitalstoffe, auf dessen Basis sich unser Körper und unser Stoffwechsel über Jahrmillionen entwickelt haben:

 

  • Mineralstoffe (Mengen- und Spurenelemente)
  • Vitamine
  • sekundäre Pflanzenstoffe
  • komplexe Kohlenhydrate und wertvolle Ballaststoffe
  • essentielle Fett- und Aminosäuren (insbesondere über die Nüsse und die Blütenpollen)